Fortbildung

Rostocker NeuroNews 2023 | 1

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

Frontotemporale Demenzen (FTD) sind keine seltenen Erkrankungen. Sie manifestieren sich oft schon in der sechsten Dekade. Sie treten isoliert auf als reine Verhaltens- und Sprachvariante oder in Kombination mit einem motorischen Syndrom: einer progressiven supranukleären Blickparese (PSP), einem kortikobasalen Syndrom (CBS) oder einer amyotrophen Lateralsklerose (ALS).


Wir laden Sie sehr herzlich zu den ersten NeuroNews im neuen Jahr ein, die am Mittwoch, den 1.2.2023 um 16 Uhr im Hörsaal des Zentrums für Nervenheilkunde stattfinden werden. Als externe Referenten erwarten wir zwei ausgewiesene FTD-Experten, Frau Prof. Diehl-Schmid aus Wasserburg am Inn, die uns online zugeschaltet sein wird, und Herrn Prof. Thyrian aus Greifswald, der anwesend sein wird. Eine Online-Teilnahme über Zoom ist ebenfalls möglich. Eine Zertifizierung durch die Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern wurde beantragt.


Wir freuen uns auf Ihr Kommen, spannende Vorträge und einen regen fachlichen Austausch.

Prof. Dr. med. Alexander Storch
Direktor der Klinik und Poliklinik für Neurologie

Prof. Dr. med. Johannes Prudlo
Oberarzt der Klinik und Poliklinik für Neurologie