header

Wahlpflichtfach "Bewegungsstörungen in der Praxis"

"Bewegungsstörungen in der Praxis" für Medizinstudenten

Leitung:

Dr. med. Matthias Löhle, Spezialambulanz für Bewegungsstörungen
Dr. med. René Reese, Spezialambulanz für die tiefe Hirnstimulation

 

Veranstaltungsdatum und -ort:

Datum:  jeden Donnerstag während der Semesterzeit
Uhrzeit: 15:30 bis 17:00 Uhr
Ort:        Klinik und Poliklinik für Neurologie, Gehlsdorf

 

Inhalt des Wahlpflichtfachs

Bewegungsstörungen zählen zu den häufigsten neurologischen Erkrankungen, insbesondere auch des älteren Menschen. Das Ziel dieses Kurses ist es, anhand beispielhafter Falldemonstrationen am Patientenbett das vielfältige Spektrum von Bewegungsstörungen in der Praxis kennenzulernen. Hierbei sollen fallbasiert die verschiedenen Symptome korrekt klassifiziert und daraus mögliche Differentialdiagnosen sowie das weitere diagnostische Vorgehen abgeleitet werden. Im Anschluss an den praktischen Teil am Krankenbett werden aktuelle Therapiemöglichkeiten und zukünftige Therapiestrategien für die einzelnen Erkrankungen kurz vorgestellt. Neben konservativen Therapieansätzen finden hierbei auch moderne Behandlungsverfahren, wie z.B. die tiefe Hirnstimulation, Berücksichtigung. Die Studierenden sollen nach dem Kurs in der Lage sein, Bewegungsstörungen anhand ihrer Symptome zu identifizieren, die wichtigsten diagnostischen Schritte abzuleiten und Therapieansätze für die einzelnen Erkrankungen kennen.